weather-image
13°

Opposition: Gericht erlaubt mutmaßlichem Folteropfer die Ausreise

0.0
0.0

Kiew (dpa) - Der mutmaßlich gefolterte ukrainische Regierungsgegner Dmitri Bulatow darf nach Angaben der Opposition in die EU ausreisen. Ein Gericht in Kiew habe das Verfahren wegen der Organisation von Massenunruhen eingestellt. Bulatow habe selbst den Gerichtsbescheid erhalten. Vorher hatte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz erklärt, sein ukrainischer Kollege habe ihm die Ausreise Bulatows zugesichert. Steinmeier hatte dem Aktivisten angeboten, sich in Deutschland behandeln zu lassen.

Anzeige