weather-image

Opposition berichtet über Luftangriffe trotz Waffenruhe in Syrien

Istanbul (dpa) - In Syrien eskaliert trotz einer vereinbarten Waffenruhe die Gewalt. Die syrische Luftwaffe habe Regionen im Umland der Hauptstadt Damaskus angegriffen, berichten oppositionelle Aktivisten. Kampfflugzeuge hätten Einsätze gegen die Ortschaften Arbin, Samalka und Harasta geflogen. Schwarzer Rauch sei auch in der Region von Al-Ghuta gesichtet worden. Seit Beginn der vom UN-Vermittler Lakhdar Brahimi vorgeschlagenen Waffenruhe vorgestern wurden in Syrien laut Aktivisten mindestens 270 Menschen getötet.

Anzeige