weather-image
-2°

»Occupy Wall Street« sammelt Geld für hoch verschuldete Amerikaner

0.0
0.0

New York (dpa) - Mit einer Benefiz-Gala in New York hat die »Occupy Wall Street«-Bewegung mehr als 250 000 Dollar für hoch verschuldete Menschen gesammelt. Das Geld solle benutzt werden, um aus Arztrechnungen und Krankenhausaufenthalten entstandene Schulden von unzureichend krankenversicherten US-Bürgern aufzukaufen, teilte die Bewegung mit. Weil sich diese Schulden teils schon sehr lange angehäuft hätten, könnten für 250 000 Dollar Schulden im Wert von etwa fünf Millionen Dollar erworben und dann erlassen werden.

Anzeige

- Anzeige -