weather-image

Obama macht Druck wegen Stromausfällen nach «Sandy»

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama macht Druck auf Elektrizitätsunternehmen, damit nach Wirbelsturm «Sandy» Millionen bald wieder Strom haben. Bei einem Treffen mit Chefs von Energiefirmen im Weißen Haus habe er betont, dass die Wiederherstellung der Stromversorgung oberste Priorität habe, teilte das Weiße Haus mit. Es dürfe keine bürokratischen Hindernisse bei der Arbeit geben, habe Obama betont. Nach Angaben des TV-Senders CNN sind an der US-Ostküste sieben Millionen Menschen ohne Strom.

Anzeige