weather-image
24°

Obama in TV-Interview in Erklärungsnot - Romney spottet


Washington (dpa) - Im US-Wahlkampf ist Präsident Barack Obama in einem TV-Interview erheblich in Erklärungsnot geraten - sehr zum Spott seines Herausforderers Mitt Romney. Ihm sei es nicht wie erhofft gelungen, einen politischen Wandel hin zu parteiübergreifender Zusammenarbeit einzuleiten. Das musste Obama im spanischsprachigen US-Fernsehsender Univision einräumen. Man könne Washington nicht von innen verändern, man könne es nur von draußen. Sein Kontrahent Romney konterte süffisant bei einer Kundgebung: «Wir geben ihm die Chance im November. Er fliegt raus.»

Anzeige