weather-image
26°

Obama greift Iran vor UN-Vollversammlung frontal an


New York (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den Iran davor gewarnt, im Atomstreit nicht länger auf Zeit zu spielen. Zwar suchten die USA nach wie vor eine friedliche Lösung. Aber die Zeit dafür sei nicht unbegrenzt, sagte er vor der UN-Generalversammlung. Obwohl er den Hinweis auf militärische Gewalt vermied, machte Obama unmissverständlich klar, dass die USA einen atomar bewaffneten Iran nicht akzeptieren würden. In seiner Rede verurteilte Obama zugleich die jüngste Welle gewaltsamer anti-amerikanischer und anti-westlicher Proteste in Nahost.

Anzeige