weather-image

NSU-Prozess behandelt unter anderem »Pogromly«-Spiel

0.0
0.0

München (dpa) - Der NSU-Prozess wird heute nach einer Woche Unterbrechung mit der Vernehmung mehrerer Kriminalbeamter fortgesetzt. Es soll unter anderem um die verschiedenen Wohnungen des Neonazi-Trios gehen und um das antisemitische »Pogromly«-Spiel. Der Anklage zufolge hatten es Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe entwickelt und in einer kleinen Serie hergestellt. Es verherrlicht den Nationalsozialismus und den Völkermord an den Juden.

Anzeige