weather-image

NSU-Ausschuss bescheinigt Sicherheitsbehörden Versagen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags hat zum letzten Mal öffentlich getagt und den Sicherheitsbehörden ein komplettes Versagen bescheinigt. Im Fall der rechtsextremen Terrorzelle NSU hätten Polizei und Nachrichtendienste vorurteilsbeladen und mit Scheuklappen ermittelt, sagte der Ausschussvorsitzende Sebastian Edathy. Der Ausschuss wird nun einen Abschlussbericht erstellen, den der Bundestag Anfang September besprechen will.

Anzeige