weather-image
27°

NSA-Ausschusses-Vorsitzender will neue Berichte rasch prüfen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des NSA-Untersuchungsausschusses im Bundestag will die Funktion der deutschen Geheimdienste in der NSA-Spähaffäre rasch prüfen. Er halte es für sinnvoll, keine Zeit zu verlieren, sagte Patrick Sensburg «Spiegel Online». Informationen darüber seien einfacher zu bekommen als Dokumente aus dem Ausland. Der «Spiegel» berichtet, der US-Geheimdienst NSA habe von Deutschland aus gesammelte Daten für Anti-Terror-Einsätze verwendet - offenbar auch für die Tötung von Verdächtigen. Der «Spiegel» bezieht sich auf ein Dokument aus dem Bestand des Ex- NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.

Anzeige