weather-image

Nichtrauchergesetze reduzieren laut Studie Krankenhausaufenthalte

New York (dpa) - Gesetze zum Schutz von Nichtrauchern führen einer Studie zufolge schon kurz nach Inkrafttreten zu deutlich weniger Krankenhausaufenthalten. Setzt ein Land umfassende Rauchverbote für Arbeitsräume, Restaurants und Bars durch, werden dort bis zu einem Viertel weniger Menschen wegen Herzinfarkten, Schlaganfällen und Lungenkrankheiten in Kliniken gebracht. Das fand ein Team der Universität von Kalifornien heraus. Je umfangreicher der Nichtraucherschutz, desto besser war das Ergebnis.

Anzeige