weather-image
29°

Neuer NSU-Skandal: MAD wegen Aufklärungspannen in Kritik

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst MAD gerät wegen Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Mordserie massiv unter Druck. Alle Fraktionen im Bundestags-Untersuchungsausschuss werfen dem MAD vor, ein Gespräch mit dem späteren NSU-Terroristen Uwe Mundlos aus den 90er Jahren ein halbes Jahr lang verschwiegen zu haben. Darin wurde Mundlos gefragt, ob er sich eine Zusammenarbeit mit einem Geheimdienst vorstellen könne. MAD-Präsident Ulrich Birkenheier wies die Vorwürfe zurück und sagte, der Dienst habe lediglich ausloten wollen, wie tief Mundlos in die rechte Szene verstrickt gewesen sei.

Anzeige