weather-image
12°

Neuer Angriff in Kenia mit 15 Toten

0.0
0.0

Mombasa (dpa) - Nur einen Tag nach dem mörderischen Angriff auf ein Dorf nahe der kenianischen Urlaubsinsel Lamu haben Unbekannte dort einen zweiten schweren Anschlag verübt. Die Zeitung «Daily Nation» bezifferte die Zahl der Opfer auf 15, darunter zwei Polizisten. Präsident Uhuru Kenyatta sprach von Gewalt gegen seine Volksgruppe der Kikuyu. Es habe sich um ethnisch motivierte Gewalt und nicht um einen Terrorangriff der Al Shabaab gehandelt, sagte er in einer Fernsehansprache. Er widersprach damit der Islamistenmiliz aus Somalia, die die Verantwortung für das Blutbad am Sonntag übernommen hatte.

Anzeige