weather-image
25°

Neue Medizinisch-Psychologische Untersuchung für Fahrsünder geplant

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Für die Überarbeitung der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung für Verkehrssünder gibt es erste Vorstellungen. Vorschläge einer Expertengruppe der Regierung sähen vor, dass künftig nur noch spezielle Experten eine MPU-Beratung anbieten dürfen, berichtet die »Bild«-Zeitung. Außerdem sollen unabhängige Beschwerdestellen eingerichtet und die Untersuchungen mitgeschnitten werden. Punktesünder fühlen sich bislang durch die Untersuchung, die im Volksmund auch »Idiotentest« genannt wird, oft schlecht behandelt.

Anzeige