weather-image

Neckermann-Insolvenzverfahren eröffnet - Kritik an Finanzinvestor

Frankfurt/Main (dpa) - Die Abwicklung des Versandhändlers Neckermann hat begonnen. Das Amtsgericht Frankfurt eröffnete die Insolvenzverfahren für zwei Unternehmsteile. Insolvenzverwalter werden Joachim Kühne und Michael Frege von der Kanzlei CMS Hasche Sigle, die auch das vorläufige Verfahren begleitet hatten. Trotz monatelangen Bemühens hatte sich kein Investor für das Unternehmen gefunden. Etwa 2000 Beschäftigte am Stammsitz Frankfurt und in einer Niederlassung in Sachsen-Anhalt verlieren ihre Jobs.

Anzeige