weather-image

Nachfrage nach Altenpflegern binnen fünf Jahren verdreifacht

0.0
0.0
Altenpflege
Bildtext einblenden
Zweieinhalb Millionen Menschen sind in Deutschland auf Pflege angewiesen. Nur 30 Prozent davon leben in einem Heim. Alle anderen werden zu Hause gepflegt - in vielen Fällen ohne Hilfe von Profis. Foto: Jens Kalaene Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die Nachfrage nach Altenpflegern in Deutschland hat sich nach einem Zeitungsbericht in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht.


Die Zahl der offenen Stellen betrage derzeit 14 000, im Jahr 2008 seien es 4500 gewesen, schreibt die »Rheinische Post« unter Berufung auf einen unveröffentlichten Bericht der Bundesagentur für Arbeit. Gefragt seien vor allem examinierte Pflegefachkräfte.

Anzeige

Zu einer nachhaltigen Strategie gegen den Mangel gehöre, »dass wir gleichzeitig das inländische Potenzial noch besser ausschöpfen und die gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland vorantreiben«, zitierte die Zeitung Raimund Becker, Vorstand bei der Bundesagentur.

Erst im Dezember hatten Bund, Länder und Verbände eine Initiative gegen den drohenden Pflegenotstand gestartet. Demnach sollen die Ausbildungszahlen bis 2015 jährlich um zehn Prozent gesteigert werden. Bis zu 4000 Pflegehelferinnen sollen nachqualifiziert werden.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: