weather-image
14°

Nach Unfall auf A5 wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt

Baden-Baden (dpa) - Nach dem Unfall mit vier Toten auf der Autobahn 5 bei Baden-Baden ermittelt die Justiz gegen einen 52-jährigen Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung. Bei dem Unfall war in der Nacht zum Montag eine Familie mit zwei Kindern ums Leben gekommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde gegen den 52-Jährigen, der mit seinem Wagen in das Auto der Familie fuhr, ein Verfahren eingeleitet. Dies sei bei schweren Auffahrunfällen «fast die Regel». Ein Gutachter untersucht noch immer den genauen Hergang des Unfalls.

Anzeige