weather-image
21°

Nach umstrittenen Krim-Referendum will EU Sanktionen beschließen

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Nach der umstrittenen Volksabstimmung über einen Anschluss der Krim an Russland wollen die EU-Außenminister in Brüssel Sanktionen gegen Russland beraten. Geplant sind Einreiseverbote und Kontensperrungen für Personen, die direkt für die russische Militäraktion in der Ukraine verantwortlich sind. Bei dem Referendum stimmten nach Angaben der Wahlleitung aus der Nacht nach Auszählung von 75 Prozent der Stimmen etwa 95,7 Prozent für einen Anschluss. Die Beteiligung lag bei etwa 82 Prozent. Der Westen kritisiert die Volksbefragung als völkerrechtswidrig.

Anzeige