weather-image

Muslimverbände verlangen Rundumerneuerung der Islamkonferenz

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Muslimische Verbände fordern eine komplette Neuausrichtung der Islamkonferenz nach der Bundestagswahl. Das bisherige Format habe keinen Sinn mehr, beklagten mehrere beteiligte Organisationen in Berlin bei der letzten Sitzung der Islamkonferenz in dieser Legislaturperiode. Ressortchef Hans-Peter Friedrich schlug vor, die Arbeit regionaler auzurichten und neue Themen aufzunehmen. Zentrale Forderungen wie die Ausgliederung des Gremiums aus dem Innenressort wies er aber zurück. In Deutschland leben rund vier Millionen Muslime.

Anzeige