weather-image
27°

Münchner Organspende-Skandal weitet sich aus

0.0
0.0

München (dpa) - Der Organspende-Skandal am Münchner Klinikum Rechts der Isar weitet sich aus. Die Klinik geht davon aus, dass manipuliert wurde. Über das Ausmaß könne man aber noch nichts sagen, sagte eine Kliniksprecherin. Nach Informationen der «taz» gibt es weitere Hinweise auf manipulierte Organtransplantationen. Die Zeitung berichtet über zwei Lebertransplantationen, denen manipulierte Werte zugrunde gelegen haben sollen. Nach «taz»-Informationen rückten zwei Patienten aufgrund von vermeintlichen Dialyseergebnisse auf der Warteliste nach oben und hatten eine Spenderleber bekommen.

Anzeige