weather-image
22°

Morgen neuer Anlauf für UN-Vertrag zur Waffenhandelskontrolle


New York (dpa) - Nach dem Scheitern von zwei Konferenzen zur Regulierung des internationalen Waffenhandels starten die UN einen neuen Anlauf für einen weltweit gültigen Vertrag. Schon morgen könnte die UN-Vollversammlung über einen ausgehandelten Entwurf abstimmen, der für alle konventionellen Waffen von der Pistole bis zum Panzer gelten soll. Eine Abstimmung ist nach Angaben einer UN-Sprecherin noch nicht sicher, aber sehr wahrscheinlich. Bei der jüngsten Konferenz hatten Iran, Nordkorea und Syrien eine Einigung blockiert.

Anzeige