weather-image
18°

Mordanklagen gegen Bergarbeiter in Südafrika fallengelassen

0.0
0.0

Johannesburg (dpa) - Nach den tödlichen Ausschreitungen in einer südafrikanischen Platinmine hat die Staatsanwaltschaft die Mordanklagen gegen 270 Bergarbeiter fallengelassen. 160 von ihnen sollen noch heute auf freien Fuß gesetzt werden. Die restlichen bleiben weiterhin in Haft, weil die Angaben ihrer Wohnorte nicht überprüft werden konnten. Die Minenarbeiter waren beschuldigt worden, für den Tod von 34 Kollegen während eines wilden Streiks verantwortlich zu sein. Dabei waren die Bergleute von der Polizei getötet worden.

Anzeige