weather-image

Misshandeltes Baby aus Berlin liegt im Sterben

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Wieder liegt ein Baby in Berlin nach schweren Misshandlungen im Sterben. Ärzte hätten bei einem sieben Monate alten Mädchen aus einem Schöneberger Wohnprojekt den Hirntod festgestellt. sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der 17-jährige Vater soll das Baby vor mehr als einer Woche so stark geschüttelt haben, dass es ein Schütteltrauma erlitt. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr. Gegen den Vater wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Er ist aber weiterhin auf freiem Fuß.

Anzeige