weather-image
19°

Misshandeltes Baby aus Berlin ist tot


Berlin (dpa) - Das von seinem 17-jährigen Vater misshandelte Baby aus Berlin ist tot. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Nachrichtenagentur dpa. Bereits gestern hatten die Ärzte den Hirntod bei dem sieben Monate alten Mädchen festgestellt, nun haben sie die lebenserhaltenden Maßnahmen beendet. Der junge Vater soll das Baby vor mehr als einer Woche so stark geschüttelt haben, dass es ein Schütteltrauma erlitt. Damit ist seit Jahresbeginn schon das zweite Kind in Berlin nach schweren Misshandlungen ums Leben gekommen.

Anzeige