weather-image
-2°

Ministerpräsident Tillich kritisiert Soli-Debatte

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat sich gegen den FDP-Vorschlag gewandt, den Solidaritätszuschlag nach der Bundestagswahl schrittweise zu reduzieren und 2019 abzuschaffen. Dieses Thema gehöre nicht jetzt auf die Tagesordnung, sondern solle in die Diskussion der Bund-Länder-Finanzbeziehungen einbezogen werden, sagte Tillich der Zeitung »Die Welt«. Dagegen unterstützt der Bund der Steuerzahler die Pläne der FDP. Steuerzahler sollten an den erwirtschafteten Rekordsteuereinnahmen beteiligt werden, hieß es.

Anzeige

- Anzeige -