weather-image
15°

Mindestens 22 IS-Kämpfer durch US-Luftangriffe im Nordirak getötet

5.0
5.0

Mossul (dpa) - Bei US-Luftangriffen in der Nähe der nordirakischen Stadt Mossul sind Augenzeugenberichten zufolge mindestens 22 Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat ums Leben gekommen. Einwohner berichteten, die US-Jets hätten mehrere IS-Stellungen im Umland der Stadt attackiert. Mit Hilfe von US-Luftangriffen hatten kurdische Peschmerga-Einheiten im vergangenen Monat eine Offensive gegen die Extremisten im Nordirak begonnen. Die USA haben in ihrem Kampf gegen die IS jetzt erstmals auch ein Ziel im Großraum Bagdad bombardiert.

Anzeige