weather-image
21°

Milliarden-Einsparungen bei Medikamenten gefährdet

Berlin (dpa) - Nach dem vorläufigen Stopp eines wichtigen Verfahrens zur Kostendämpfung auf dem Pharmamarkt sind baldige Einsparungen in Milliardenhöhe gefährdet. Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg gab einem Eilantrag des Pharmakonzerns Novartis statt. Das teilte ein Gerichtssprecher mit. Bei dem Verfahren geht es um darum, inwieweit Medikamente mit Patentschutz wirklich besser sind als schon ältere, günstigere Mittel. Diese Bewertung ist Basis für Preisverhandlungen zwischen Hersteller und Krankenkassen.

Anzeige