weather-image
21°

Merkel: Maßlosigkeit darf es nicht geben

0.0
0.0

Chemnitz (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in der Debatte um hohe Managergehälter eine »Maßlosigkeit« kritisiert. Merkel sagte der »Freien Presse« in Chemnitz: Maßlosigkeit dürfe in einer freien und sozialen Gesellschaft nicht sein. Sie verstehe sehr gut, wenn Menschen über manche Gehälter, die völlig aus dem Rahmen fallen, nur noch den Kopf schütteln können. Merkel sagte außerdem, es habe sich leider« gezeigt, dass es nicht ausreiche, das Thema ausschließlich der Selbstregulierung der Wirtschaft zu überlassen. Sie sei dafür, das Thema auf europäischer Ebene anzupacken.

Anzeige