weather-image
24°

Merkel mahnt zu Mäßigung in Streit um islamfeindliches Video

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit um das islamfeindliche Video alle Seiten zu Mäßigung gemahnt. Gewalt sei kein Mittel der Auseinandersetzung, sagte Merkel. Deutschland trete für ein friedliches Zusammenleben der Religionen ein. Dies gelte für Deutschland, aber auch weltweit. Zugleich machte Merkel deutlich, dass der Schutz deutscher Botschaften «unabdingbar» sei. Wegen des Videos war die deutsche Botschaft im Sudan angegriffen worden.

Anzeige