weather-image
27°

Merkel bittet Putin um Hilfe im Geiseldrama von Slawjansk

Berlin (dpa) - Im Nervenkrieg um die in der Ostukraine festgehaltenen OSZE-Militärbeobachter hat Kanzlerin Angela Merkel den russischen Präsidenten Wladimir Putin um Hilfe gebeten. Merkel appellierte an Putin, seinen Einfluss auf die prorussischen Aktivisten in Slawjansk geltend zu machen, um die Geiseln - darunter vier Deutsche - freizubekommen. In der Krisenregion eskalierte die Gewalt. Hunderte prorussische Aktivisten stürmten ein Justizgebäude in Donezk; es gab Verletzte. Die prowestliche Regierung in Kiew führt die erst vor einem halben Jahr abgeschaffte Wehrpflicht wieder ein.

Anzeige