weather-image

Menschen sterben im US-Wirbelsturm «Sandy» - Millionen ohne Strom

Washington (dpa) - Wirbelsturm «Sandy» hat die Ostküste der USA mit voller Wucht getroffen und mehr als ein Dutzend Menschen getötet. Dem US-Nachrichtensender CNN zufolge starben in den USA mindestens 13 Menschen, unter ihnen mehrere Kinder. In Kanada wurde eine Frau von umherfliegenden Trümmern erschlagen. An der Küste kam es zu katastrophenartigen Zuständen mit Regen und Überflutungen. In einem Atomkraftwerk in New Jersey gab es Hochwasser-Alarm. Millionen Menschen waren ohne Strom. In New York setzten Fluten viele U-Bahn-Schächte unter Wasser.

Anzeige