weather-image
28°

Medienberichte: MAD wollte NSU-Terroristen als Informanten werben

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst soll 1995 versucht haben, den späteren NSU-Terroristen Uwe Mundlos als Informanten anzuwerben. Das berichten mehrere Zeitungen übereinstimmend. Sie berufen sich auf MAD-Akten. Mundlos leistete vom 1. April 1994 bis zum 31. März 1995 seinen Grundwehrdienst ab. Der MAD fragte ihn in dieser Zeit, ob er bereit sei, über geplante Anschläge auf Asylbewerberheime zu berichten. Mundlos hat sich den Berichten zufolge geweigert. Er tauchte 1998 unter und wird für zehn Morde mitverantwortlich gemacht. Im vergangenen Jahr beging er Selbstmord.

Anzeige