weather-image
18°

Medien: Bayerischer Verfassungsschutz hatte V-Mann bei NSU

München (dpa) - Der bayerische Verfassungsschutz hatte nach Medieninformationen entgegen bisheriger Aussagen frühzeitig einen V-Mann im Umfeld der rechtsterroristischen NSU. Nach Informationen der «Thüringer Allgemeinen» und des Bayerischen Rundfunks führte die Behörde wohl über mehrere Jahre einen bekannten fränkischen Neonazi als Informanten. Dieser habe seit 1994/95 auch direkten Kontakt zu den späteren mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe gepflegt. Das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz wollte sich dazu am Abend nicht näher erklären

Anzeige