weather-image
13°

Massives Fischsterben in paraguayischem Fluss

0.0
0.0

Asunción (dpa) - Mehrere Tausend Fische sind in einem Fluss in Paraguay umgekommen. Das Fischsterben wurde von den Umweltbehörden einem starken Sauerstoffmangel im Fluss Confuso zugeschrieben. Die Ursache könne ein plötzlicher Tiefstand des Wasserpegels sein, der die Fortbewegung der Fische behindert und die Sauerstoffnot ausgelöst habe, teilte das Umweltsekretariat mit. Bewohner einer naheliegenden Stadt erklärten dagegen der Zeitung «ABC Color», Gerbereien verschmutzten das Wasser mit giftigen Stoffen.

Anzeige