weather-image
28°

Massenvergewaltigung in Indien: Verdächtiger erhängt aufgefunden

Neu Delhi (dpa) - Drei Monate nach der mörderischen Gruppenvergewaltigung in Indien ist der mutmaßliche Drahtzieher tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden. Ram Singh habe sich mit einer Bettdecke im Hochsicherheitsgefängnis Tihar erhängt, sagte ein Gefängnissprecher. Der 33-Jährige sei allerdings mit drei weiteren Insassen untergebracht gewesen, die nicht wegen des Verbrechens an der 23-jährigen Studentin angeklagt werden. Eine Obduktion soll klären, ob Fremdeinwirkung vorliegt. Der Tod von Singh sei «eine durchgeplante Verschwörung», sagte sein Verteidiger der dpa.

Anzeige