weather-image
27°

Massenproteste in Portugal gegen Sparpolitik


Lissabon (dpa) - Trotz jüngster Zugeständnisse der internationalen Geldgeber haben in Portugal mehr als eine Million Menschen gegen die Sparpolitik protestiert. Die Zeitung «Público» sprach von der größten Demonstration seit dem Ende der Diktatur 1974. Im August hatte das Finanzministerium Portugals eingeräumt, man werde wegen der Rezession das für 2012 festgelegte Haushaltsdefizit-Ziel ohne zusätzliche Kürzungen nicht erreichen. Die Troika aus EU, IWF und EZB hatte dem Land daraufhin ein Jahr mehr Zeit für die Haushaltssanierung gegeben.

Anzeige