weather-image
29°

Marcel H. unternahm vor Morden Suizidversuche

0.0
0.0

Herne (dpa) - Der Mord-Verdächtige von Herne will aus Frust zwei Menschen getötet haben. Das hat der 19-Jährige in ersten Vernehmungen ausgesagt. Er gestand, am Montag einen neunjährigen Nachbarsjungen und später einen 22 Jahre alten Bekannten erstochen zu haben. Marcel H. habe die Taten eiskalt und emotionslos zugegeben, heißt es von den Ermittlern. Den Vernehmung zufolge waren die Auslöser für die Morde unter anderem eine Absage der Bundeswehr auf eine Bewerbung als Zeitsoldat und zwei gescheiterte Suizidversuche.

Anzeige