weather-image
17°

Mann soll Ehefrau und Haus angezündet haben

0.0
0.0

Potsdam (dpa) - Bei einem Familiendrama in Brandenburg soll ein 50-jähriger Mann seine Ehefrau und dann das Wohnhaus angezündet haben. Die 37 Jahre alte Frau kam mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik. Der Mann war nach dem Feuer in Blankenfelde-Mahlow geflüchtet. Er stellte sich später der Polizei, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte. Gegen den 50-Jährigen werde wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Die 37-jährige Frau hatte sich mit ihrem siebenjährigen Sohn aus dem brennenden Haus retten können - der Junge blieb unverletzt.

Anzeige