weather-image

Luftschläge in Syrien: Über 500 Islamisten im ersten Monat getötet

0.0
0.0

Damaskus (dpa) - Mindestens 553 Menschen sollen in Syrien durch Luftschläge der internationalen Koalition getötet worden sein. Die große Mehrheit seien Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat oder der Nusra-Front gewesen, die Al-Kaida nahesteht, meldet die oppositionelle syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Seit Beginn der von den USA angeführten Angriffen kamen auch mindestens 32 Zivilisten ums Leben, darunter sechs Kinder.

Anzeige