weather-image

Lufthansa will 1100 Jobs ins Ausland verlagern

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa will im Rahmen ihres Sparprogramms rund 1100 Verwaltungsstellen in Service-Center im Ausland verlagern. Im Inland seien rund 700 Jobs identifiziert worden, die mittelfristig aus Deutschland verlagert werden könnten, erklärte Personalvorstand Stefan Lauer in der Mitarbeiterzeitschrift «Lufthanseat». 400 weitere Arbeitsplätze stammen aus den Niederlassungen im Ausland. Die Servicezentren der Airline befinden sich in Krakau, Bangkok und Mexiko. Ihre Arbeit soll auf Tätigkeiten im Einkauf und Personalwesen ausgeweitet werden.

Anzeige