weather-image

Lufthansa gibt Arroganz-Vorwurf an Streikende zurück

0.0
0.0

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ton in der Tarifauseinandersetzung bei der Lufthansa wird rauer. Lufthansa-Sprecher Klaus Walther warf der Gewerkschaft Ufo wegen ihrer neuen Streiktaktik Arroganz vor. Das richte sich gegen die Flugpassagiere, sagte er dem Nachrichtensender n-tv. Zuvor hatte Ufo-Chef Nicoley Baublies die Lufthansa aufgefordert, ihre arrogante Haltung aufzugeben. Anderenfalls werde es zu flächendeckenden Streiks kommen. In Frankfurt und Berlin legten die Flugbegleiter am Morgen für acht Stunden die Arbeit nieder. In München streiken die Flugbegleiter vin 13.00 Uhr bis Mitternacht.

Anzeige