weather-image

London schmeißt Uber raus - Widerspruch angekündigt

0.0
0.0

London (dpa) - London wirft den Fahrdienst-Vermittler Uber raus. Die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt wirft dem milliardenschweren US-Start-up Verantwortungslosigkeit vor. Deshalb werde die bis zum 30. September laufende Lizenz nicht verlängert. Uber will gegen die Entscheidung vor Gericht ziehen. Dafür hat die Firma drei Wochen Zeit - und wird dann während des Einspruchverfahrens weiterfahren können. In London buchen nach Angaben von Uber rund 3,5 Millionen Menschen Fahrten über die App.

Anzeige