weather-image
28°

London fordert weniger deutsche und französische Anteile bei EADS

0.0
0.0

London (dpa) - Im Ringen um die Fusion der beiden Rüstungskonzerne EADS und BAE hat der britische Verteidigungsminister Philip Hammond Zugeständnisse von Deutschland und Frankreich verlangt. Beide Länder müssten ihre Anteile an dem französisch-deutschen Konzern EADS verringern, ehe eine Fusion mit der britischen BAE möglich sein werde. Für die britische Regierung bedeute dies «eine rote Linie», sagte Hammond der BBC. Großbritannien besitzt eine sogenannte «Goldene Aktie» bei BAE, mit der die Regierung wichtige Entscheidungen blockieren kann.

Anzeige