weather-image
17°

Linkspolitiker kurz vor Regionalwahlen in Mexiko getötet

0.0
0.0

Mexiko-Stadt (dpa) - Zwei Tage vor den Regionalwahlen in Mexiko ist ein Wahlkampfmanager der linksgerichteten Partei der Demokratischen Revolution im Bundesstaat Zacatecas getötet worden. Die Leiche des Kampagnenleiters in der Ortschaft Guadalupe, Aquiles González Mayorga, sei wenige Stunden nach dessen Verschwindens entdeckt worden, teilte der PRD-Vorsitzende Jesús Zambrano mit. Morgen wird in 15 der 31 mexikanischen Bundesstaaten gewählt. In den vergangenen Wochen sind mehrere Kandidaten getötet worden.

Anzeige