weather-image
21°

Linke beklagt «Hexenjagd» auf Gysi - Koalition erhöht Druck

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Parteispitze der Linken hat ihren Fraktionschef Gregor Gysi gegen neue Stasi-Vorwürfe in Schutz genommen. Führende Politiker der Partei werteten das Ermittlungsverfahren als «Hexenjagd» und Wahlkampfmanöver. Die schwarz-gelbe Koalition setzt Gysi aber weiter unter Druck. FDP-Ost-Experte Patrick Kurth legte ihm sogar nahe, bis zur Klärung der Vorwürfe seine Ämter ruhen zu lassen. Bei den Ermittlungen in Hamburg geht es um die Frage, ob Gysi als Anwalt in der DDR mit der Stasi zusammengearbeitet hat oder nicht.

Anzeige