weather-image

Linke attackiert SPD: »Kindische Abgrenzungspolitik«

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Linke hat den Auftakt ihres Dresdner Parteitags für heftige Angriffe auf die SPD genutzt. Parteichef Bernd Riexinger warf den Sozialdemokraten eine »hirnlose und kindische Abgrenzungspolitik nach links« vor. Er distanzierte sich vom Ziel eines rot-rot-grünen Bündnisses. Die Linke bereite sich definitiv nicht auf einen Koalitionswahlkampf vor, sagte Riexinger vor den 550 Delegierten. Dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück warf der Linke-Chef vor, »für die Millionäre den Kasper« zu machen.

Anzeige