weather-image
22°

Liao Yiwu nimmt Friedenspreis entgegen

Frankfurt/Main (dpa) - Der im deutschen Exil lebende chinesische Autor Liao Yiwu hat den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegengenommen. An der Verleihung der renommierten Auszeichnung nahm in der Frankfurter Paulskirche auch Bundespräsident Joachim Gauck teil. Liao prangere die Geschichtsvergessenheit in China an, sagte die Laudatorin, die Literaturchefin der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» Felicitas von Lovenberg. Der Autor lebt nach seiner Flucht aus China im vergangenen Jahr jetzt in Berlin.

Anzeige