weather-image

Letzte Sitzung NSU-Ausschuss: Opfer-Beauftragte fordert Konsequenzen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bei der Abschlusssitzung des Neonazi-Untersuchungsausschusses im Bundestag haben Fachleute weitreichende Konsequenzen verlangt. Die Ombudsfrau der Bundesregierung für die NSU-Opfer, Barbara John, forderte ein neues Institut gegen Rassismus und eine Stiftung zur Erinnerung an den rechten Terror. Bei Gewalt gegen Migranten solle die Polizei in Zukunft standardmäßig einen rechtsextremen Hintergrund prüfen. Der Bundestag hatte den Untersuchungsausschuss eingesetzt, um die Verbrechen der rechtsextremen Terrorzelle NSU aufzuarbeiten.

Anzeige