weather-image
20°

Leichte Pilzrezepte mit Gemüse und Kräutern: Austernseitling, Pilzgröstel & Steinpilz-Carpaccio

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Wer es gern etwas raffinierter mag, kann sich an dieses Rezept wagen: Austernseitling mit Petersilien-Limettensauce, jungen Kartoffeln und Sonnenblumenkerncreme. (Foto: Daniel Schmidthaler)

Austernseitling mit Petersilien-Limettensauce, jungen Kartoffeln und Sonnenblumenkerncreme (von Daniel Schmidthaler)

Anzeige

Dafür braucht man pro Person: 150 g Austernseitlinge, 2 EL Petersilienlimettensauce, 5 junge Kartoffeln, 1 EL Sonnenblumenkerncreme, 2 Schalotten, 3 Zweige Zitronenthymian und etwas Salz.

Zubereitung:

Die Schalotten in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Rapsöl und dem Thymian angehen lassen. Die Pilze darauf legen und für 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen weich schmoren. Anschließend herausnehmen, mit dem entstandenen Sud übergießen und etwas salzen.

Für die Sauce 100 Gramm glatte Petersilie mit Abrieb und Saft von Limetten, 50 Gramm Rapsöl, etwas Chili und Salz zu einer Art Pesto mixen.

Für die Sonnenblumenkerncreme 100 Gramm Sonnenblumenkerne anrösten und mit 200 Milliliter Milch aufgießen. Die Milch fast vollständig verkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und fein pürieren.

Pilzgröstel Asia Style (von Michael Schlaipfer)

Bildtext einblenden
Das asiatische Pilzgröstel kommt ohne Beilagen aus und ist deshalb auch für Fans der Low-Carb-Küche gut geeignet. (Foto: Peter Raider/BLV Buchverlag)

Für vier Personen braucht man: 400 g Austernseitlinge, in Streifen geschnitten, 300 g Shiitakepilze, in Streifen geschnitten, 150 g Enokipilze, 20 ml Rapsöl, 1 Teelöffel Ingwer, gehackt, 2 rote Chilischoten mittlerer Schärfe, entkernt und gehackt, 1 Knoblauchzehe, gehackt, 1 EL Honig, 2 EL Reisessig, 4 EL Sojasauce, alternativ Weißweinessig, 2 EL Koriandergrün, gehackt, etwas Salz.

Zubereitung:

Die Pilze in einer Pfanne mit Rapsöl bei starker Hitze kräftig braten, dann Ingwer, Chili und Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten. Anschließend den Honig unterrühren und die Pilze mit dem Reisessig und der Sojasauce ablöschen. Die Flüssigkeit vollständig einkochen lassen. Zum Schluss Koriander untermischen und mit Salz abschmecken.

Steinpilz-Carpaccio mit Rucolasalat und Rote-Bete-Sprossen (von Michael Schlaipfer)

Bildtext einblenden
Leicht, lecker, fleischlos: Carpaccio vom Steinpilz. (Foto: Peter Raider/BLV Buchverlag)

Für vier Personen braucht man: 80 g Butter, 500 g Steinpilze, Salz und Pfeffer, 2 EL Zitronensaft, 100 g Rucola, 3 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Schnittlauchröllchen, 1 Prise Meersalz, Pfeffer, 80 g Parmesanspäne, 1 Handvoll Rote-Bete-Sprossen.

Zubereitung:

Für die Nussbutter die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf so lange erhitzen, bis sich die Molke am Topfboden absetzt und zu bräunen beginnt. Sie ist fertig, wenn sie schön goldbraun ist.

Für das Carpaccio die Pilze putzen, in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln und auf Teller verteilen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und der warmen Nussbutter marinieren.

Für den Salat den Rucola mit dem Olivenöl, Zitronensaft und Schnittlauch marinieren und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren etwas Salat auf das Carpaccio verteilen und mit Parmesanspänen und Sprossen dekorieren.