weather-image
25°

Kritik an Steuerabkommen - Schweizer Banken gegen Nachverhandlungen

Berlin (dpa) - Das Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz steht weiter in der Kritik. Gewerkschaften, Rechtsexperten sowie Steuer- und Kriminalbeamte lehnen vor allem die Pläne für eine anonyme Nach-Besteuerung von deutschem Schwarzgeld in der Schweiz ab. In Stellungnahmen für eine Anhörung des Bundestags-Finanzausschusses am Montag kritisieren Experten unter anderem eine ungerechtfertigte Besserstellung von Steuerbetrügern. Angezweifelt werden auch die erhofften Milliarden-Einnahmen für den Staat. Schweizer Banken warnen vor einem Scheitern und lehnen Nachverhandlungen strikt ab.

Anzeige