weather-image

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl in Griechenland

Athen (dpa) – Bei der Parlamentswahl in Griechenland zeichnet sich ersten Prognosen zufolge ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Linksbündnis Syriza und den Konservativen ab. Die Linken unter Ex-Ministerpräsident Alexis Tsipras haben demnach einen kleinen Vorsprung mit 30 bis 34 Prozent. Die Nea Dimokratia käme auf 28,5 bis 32,5 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre demnach die rechtsradikale Goldene Morgenröte. Die Neuwahl war nötig geworden, weil Tsipras seinen Rücktritt als Ministerpräsident erklärt hatte. Die Syriza hatte sich über die den Gläubigern zugesagte Sparpolitik gespalten.

Anzeige